Wenn man stumm ist, schreibt man seine Seele auf Papier.
Und manchmal schreibt man Geschichte.

21. September 2015

Timingiseverything #10

Ich renne schnell ins Badezimmer und greife, über die Toilette hinweg, nach Klopapier. Dann falte ich es zusammen und putze mir die Scheiße aus der Nase, während ich in den Spiegel vor mir gucke und das Salzwasser meine Wangen herunter rinnt und ich Schmerzen in meinem Hals verspüre, die mich irgendwie daran hindern, richtig weinen zu können. Als ich das Papier in die Mülltonne werfe, bin ich nicht mehr in der Lage meinen Schmerz im Gesicht ungesehen zu lassen. Mir laufen drei vier Tränen mehr aus den Augen und ich weiß sogar gar nicht mehr, weshalb ich weine. Ich weiß nur, dass es verdammt weh tut.

"na, dann können wir es ja genau dabei belassen. hättest mir auch einfach von anfang an sagen können, dass ich abgefuckt habe und du nun einfach kein bock mehr auf mich hast. ist wenigstens mal was handfestes als grund und kein drumherum gerede. dann hätte ich mir die mühe für den text nämlich auch sparen können. dann ist das ja geklärt. danke.
ach und übrigens. wir haben an dem tag kein gespräch geführt. ich habe ein selbstgespräch geführt, denn '...' waren noch nie eine antwort auf etwas. nur um das mal klargestellt zu haben."

";an macht sich hier in der Ferne halt Gedanken was man wirklich will und wie es weiter geht wenn man zurück kommt.. ich bin zum Entschluss gekommen das es an einer wichtigen sache für was ernstes mit dir fehlt. Du bist ein wundervoller Mensch und ich habe viel Schönes mit dir erlebt aber ich denke dass ich nicht in der Lage bin das nötige Vertrauen aufzubauen welches Voraussetzung für alles weitere ist. Es tut mir Leid dass ich mich bisher dazu nicht geäußert habe."

"gut zu wissen. und klar, dass es dir Leid tut.
tu mir wenigstens einen letzten gefallen. alles was du von mir hast. schmeiß es weg. wäre nett. danke!"

"Nein das werde ich nicht tun
Sorry"

Ich hasse dich.
Ich hasse dich, weil ich mich für den Rest meines Lebens fragen werde, wieso ich nicht genug war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen