Wenn man stumm ist, schreibt man seine Seele auf Papier.
Und manchmal schreibt man Geschichte.

21. August 2012

skinnylove #1

Der erste Blick. Das erste Lächeln.

Nachdem du mich letzte woche nicht einmal annähernd angesehen hattest, mir nicht einmal ins gesicht sahst, als du mir in der schule das buch reichtest, dachte ich, du musst etwas besonderes sein.
Vielleicht vermag dies wie immer klingen, denn irgendwie sagt das immer jeder über jemanden, der ihm/ihr gefällt. aber ich meine es so. genau so. ohne zweifel.
Und nachdem wir uns heute das erste Mal angesehen; gelächelt haben und ich weggucken musste, weil mein lächeln so breit wie das eines honigkuchenpferdes geworden ist, weiß ich auch.
da ist was.
da wird was sein.
und ja, vielleicht ist es seltsam das zu sagen, während man noch vergeben ist, aber der typ an meiner seite gehört mit seinem charakter in den müll.
verdammte fünf monate tat ich mir die beleidigungen an und nun reicht es.
ich bin stärker geworden die letzten tage und heute fühle ich mich besonders stark.
ich weiß nicht woran es liegt. ich will nicht sagen an dir, denn ich weiß es nicht und damit wäre dies gelogen.
ich weiß nur eines, ganz sicher.

wir beiden könnten wundervoll zusammen sein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen